Automotive

Tag: remote

„Solution Spotlights“ | Lernen Sie unsere neuen Kurzvideos kennen!

Unsere neue Videoreihe „Solution Spotlights“ ist ab sofort für Sie verfügbar. Unsere Trainer führen Sie anhand praxisnaher Beispiele in die Herausforderungen der Fahrzeugelektronik sowie konkreter Lösungsansätze und deren Vorteile ein. Die kurzen Videos sind nicht nur für Experten, sondern auch für Einsteiger aus den Bereichen Entwicklung, Produktion sowie Aftersales geeignet. Jedes Thema wird leicht verständlich erklärt und zusätzlich durch eine kurze Demo des Anwendungsfalls aus der Praxis anschaulich dargestellt. 

Besuchen Sie uns auf der COMVEC™ 2023

Treffen Sie Softing Automotive vom 19.-21. September 2023 auf der COMVEC™ in Schaumburg, Illinois, USA. Die COMVEC™ Technology Connection ist der Treffpunkt für die Community rund um die Entwicklung von Fahrzeugsystemen und -komponenten in den Bereichen On- und Off-Highway (Landwirtschaft, Bauwesen, Industrie und Verteidigung).

Remote-Zugriff über den gesamten Fahrzeuglebenszyklus mit Ed & Ted

Der Remote Fahrzeugzugriff bietet eine innovative Lösung für die Fahrzeugdiagnose, das Messen und Testen von Steuergeräten. Mit Hilfe drahtloser Kommunikationstechnologien können elektronische Fahrzeugsysteme aus der Ferne überwacht, gesteuert und diagnostiziert werden. Dies ermöglicht es Fahrzeugherstellern und Werkstätten, Fehler im Fahrzeug schnell zu erkennen und zu beheben, ohne dass das Fahrzeug physisch vor Ort sein muss.

Besuchen Sie uns auf der 16. Diagnosetagung in Dresden

Softing Automotive begrüßt auch Sie dieses Jahr wieder auf der Diagnosetagung in Dresden. Am 23. und 24. Mai 2023 erfahren Sie alles über die Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen. Unteranderem präsentiert Ihnen am Dienstag den 23. Mai 2023 Jürgen Heilmeier, Manager Innovation & Test bei Softing Automotive, und Markus Steffelbauer, Head of Product Management bei Softing Automitive, die Neuerungen und Entwicklungen von SOVD – vom Steuergerät zum Fahrzeug.

Standardisierung als Qualitätstreiber und Effizienzhub in der Fahrzeugdiagnose – Interview mit Prof. Dr.-Ing. Goß

Die Innovationsfelder, elektrische und alternative Antriebe sowie die zunehmende Digitalisierung und das automatisierte Fahren, sind bei der Mobilität der Zukunft von besonderer Bedeutung. Wir möchten die fachliche Meinung eines unabhängigen Experten aus dem Bereich der Fahrzeugsystemtechnologie zu diesem Thema kennen. Hierfür haben wir ein Interview mit Prof. Dr.-Ing. Stefan Goß gesucht und möchten von Ihm wissen, wir er die aktuelle Entwicklung in der Automobilindustrie und deren Auswirkungen auf die Standardisierung in der Fahrzeugdiagnose einschätzt.

Besuchen Sie uns auf der Automotive Testing Expo Europe 2022

Besuchen Sie Softing auf der Automotive Testing Expo Europe 2022

Auf der diesjährigen Automotive Testing Expo Europe vom 21. bis 23. Juni 2022 wird unser Expertenteam von Softing Automotive Ihnen zahlreiche Neuerungen in den Bereichen Diagnose, Test, Connected Car, parallele Ferndiagnose sowie Testsysteme und -geräte vorstellen.

Besuchen Sie uns auf der 15. Diagnosetagung in Dresden

Besuchen Sie Softing auf der 15. Diagnosetagung in Dresden

Softing Automotive begrüßt auch Sie dieses Jahr wieder auf der Diagnosetagung in Dresden. Am 17. und 18. Mai 2022 erfahren Sie alles über die Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen. Unteranderem präsentiert Ihnen am Dienstag den 17. Mai 2022 Claudio Amato, Product Manager bei Softing Automitive, die Neuerungen im parallelen Remote-Zugriff.

Präsentation "The Future of OBD" auf dem On-Board Diagnostics Digital Summit 2022

Treffen Sie uns auf dem SAE On-Board Diagnostics Digital Summit | 15.-17. März 2022

Treffen Sie uns auf dem SAE On-Board Diagnostics Digital Summit | 15.-17. März 2022. Peter Subke, Business Development Manager bei Softing Automotive, gibt einen Einblick in die Zukunft der On-Board Diagnose und die Erweiterung des On-Board-Diagnosesystems mit Remote-Zugriff.

Effiziente, skalierbare Diagnose am Versuchsträger – auch aus dem Home Office!

[Translate to Deutsch:] Efficient, Scalable Diagnostics on the Test Carrier

Das Auslesen und Dokumentieren der Fahrzeuge eines Erprobungstags kostet viel Zeit. Am Versuchsträger wird ein Interface angesteckt, die Tester-Applikation verbunden und automatische oder interaktive Tests durchgeführt. Das Prozedere wiederholt sich – pro Fahrzeug und pro Auslesezeitpunkt, zum Beispiel vor und nach einer Versuchsfahrt. Die Lösung für eine effiziente und skalierbare Diagnose auch aus dem Home-Office ist Softing DTS.monaco in Kombination mit dem VCI VIN|ING 2000.

VIN|NG 2000 – Innovationssprung für den Steuergerätezugriff

[Translate to Deutsch:] VIN|ING 2000 – The Innovative Leap in ECU Access

Fahrzeugschnittstellen (Vehicle Communication Interfaces, VCIs) sind die zentrale Komponente für den Zugriff eines Testersystems auf die elektronischen Steuergeräte, die in modernen Kraftfahrzeugen vielfältige Steuerungs- und Regelungsaufgaben übernehmen und dabei auch Diagnosefunktionalitäten ausführen. Die Antwort auf die immer komplexer werdenden Aufgaben und Anforderungen der Diagnose ist das VCI VIN|ING 2000 von Softing.

«