Automotive Electronics

Simulation und Messen im Automobilbereich

Lösungen für vielfältige Anwendungen in Entwicklung und Produktion sowie für Werkstatttester

Fahrzeugbussysteme dienen vor allem der Kommunikation von Steuergeräten untereinander. Sie ermöglichen, einmal generierte Informationen, zum Beispiel von Sensoren aufgenommene Größen, zu teilen. Dadurch wird die Anzahl der Sensoren, aber auch die benötigten Kabellängen stark reduziert. 

Das Vorgehen hat enormen Einfluss auf den Entwicklungszyklus: zum einen können die Businformationen weiterverwendet werden. Beispielsweise muss in Testsystemen keine dezidierte Messhardware verbaut werden, wenn ein Steuergerät diese Aufgabe bereits erfüllt. Andererseits wird für viele Steuergerätefunktionen Information von anderen ECUs benötigt, die dann häufig simuliert werden muss. 

Darüber hinaus ist eine Simulation immer dann hilfreich, wenn man ein Fahrzeug oder Steuergerät benötigt, aber dieses nicht vorhanden ist. Dies ist in der Prüfvorbereitung der Fall, um Testfälle oder den Testaufbau zu verifizieren, aber auch im Regressionstest. Und in Schulungseinrichtungen erleichtert eine Simulation die Arbeit ebenfalls enorm, weil das Testobjekt immer vorhanden ist. 
 

Lösungen für Simulation und Messen im Automobilbereich

 

Softing TCS

Softing TCS

Vollumfängliche konfigurierbare Simulation der Steuergerätediagnose.

 

TestCUBE

TestCUBE - Konfigurierbare Simulation der Steuergerätediagnose

Steuergerätesimulation für alle Fälle, in denen ein ECU noch nicht oder nicht mehr verfügbar ist.

 

Softing VCF

Softing VCF: Vehicle Communication Framework

Leistungsfähige Middleware für alle Anwendungsfälle in der Fahrzeugkommunikation.

«