Data NetworksAutomotive Electronics

Bussysteme

CAN, CAN FD, FlexRay, Ethernet, K-Leitung, LIN und MOST im Einsatz

Neben dem durch den Gesetzgeber vorgegebenen Zugang zum Fahrzeug über die Diagnosesteckdose (CAN oder K-Leitung) haben sich weitere Bus-Systeme als Standards im Fahrzeug etabliert. Diese hatten immer spezielle Anforderungen im Fokus, sei es eine preiswerte Implementierung (z.B. LIN), eine hohe Bandbreite (Ethernet) oder eine Verwendbarkeit in sicherheitsrelevanten verteilten Regelungen (FlexRay).

 

CAN ISO 11898

CAN ISO 11898

Der CAN-Bus (Controller Area Network) wurde eingeführt, um die Vernetzung einer größeren Anzahl von Steuergeräten zu ermöglichen. Er erlaubt hohe Datenraten in Diagnose und Flashprogrammierung.
 

 

CAN FD ISO 11898-1

CAN FD ISO 11898-1

CAN Flexible Datarate (CAN FD) hebt die limitierenden Grenzen des CAN-Busses bezüglich der Datenrate auf. Je nach Netzwerktopologie, erreicht CAN FD einen in der Praxis etwa sechsmal höheren Datendurchsatz als der klassische CAN-Bus.

 

D-PDU API (ISO 22900)

LIN

LIN-Bus (Local Interconnected Network) dient der kostengünstigen Integration von Sensoren und Aktoren in Fahrzeugnetzwerken. Mit ihm werden kleine Subnetze gebildet.

 

 

FlexRay

FlexRay

Um für sicherheitskritische Anwendungen ein angemessenes Bus-System  einsetzen zu können, wurde zu Beginn dieses Jahrhunderts der FlexRay  erfunden. Er ermöglicht ein deterministisches Zeitverhalten und ist redundant ausgelegt.

 

MOST

MOST (Media Oriented System Transport)

Der MOST (Media Oriented System Transport) wurde Anfang dieses  Jahrhunderts eingeführt, um durch seine speziellen Kommunikationsmechanismen und seine hohen Datenraten die Integration von Infotainment-Steuergeräten ins Fahrzeug zu vereinfachen.
 

 

K-Line ISO 9141

K-Leitung ISO 9141

Die K-Leitung war in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts eine der ersten Möglichkeiten auf Steuergeräte im verbauten Fahrzeug zuzugreifen. Daher wurde sie auch in den ersten OBD Normen vorgeschrieben und ist seitdem im Einsatz. Heute wird sie bei neuen Projekten durch den CAN abgelöst.

 

SAE J1850

SAE J1850

Die Einführung der OBD führte zu  einem standardisierten Zugriff auf Fahrzeugnetzwerke – in den USA mithilfe des J1850-Standard.





 

 

Ethernet

Ethernet

Mit Ethernet wird zurzeit ein seit Jahren in der Vernetzung bewährter Standard in die Automobilelektronik eingeführt. Anlass ist neben günstigen Bauteilen vor allem die extrem hohe Bandbreite – sowohl in der Onboard-Kommunikation als auch bei der Flashprogrammierung.
 

«