Automotive Electronics

LIN - Local Interconnect Network

Kostengünstige Kommunikation von Sensoren und Aktoren im Fahrzeug

Zur kostengünstigen Integration von Sensoren und Aktoren in Fahrzeugnetzwerke wurde ein eigener Bus benötigt - auch CAN-Lösungen sind hier zu teuer. Daher wurde der LIN-Bus (Local Interconnected Network) eingeführt, über den kleine Subnetze - typischerweise an CAN-Netzwerke - angebunden werden.

Der LIN hat sich heute flächendecken durchgesetzt, beispielsweise in Türmodulen, in Sitzen oder zur Anbindung von Klimaanlagen.

Softing Erfahrungen

Softing setzt seit vielen Jahren kundenspezifisch Lösungen für LIN um. In den meisten Fällen sind dies Prüfsysteme für einzelne LIN-Steuergeräte, Fahrzeugteilsysteme, die über einen LIN-Bus verfügen oder Fahrzeug-Subnetze. Alle diese Lösungen basieren auf unseren bewährten EDIC-Fahrzeuginterfaces, die teilweise LIN integriert haben.

LIN Lösungen

Produkte 
EDIC-Familie / HS-FamilieDiagnose-Interfaces mit proprietären Erweiterungen des D-PDU API
Kundenspezifische LösungenPrüfsysteme für LIN-Geräte

Weiterführende Informationen

 

Softings Trainingsprogramm

Softings Trainingsprogramm

Kompetenz durch Training – Fahrzeugdiagnose, ODX, OTX, Softing DTS, User-spezifische Trainings

 

Externe Links

Weitere Informationen zum Standard finden Sie auf folgenden Seiten:

LIN (Local Interconnect Network) - Wikipedia
Introduction to the LIN bus - KVASER (EN)

«