Automotive

Vehicle Communication Interfaces (VCIs)

Große Auswahl an VCIs für alle Anwendungsfälle über die Prozesskette

Softing bietet ein umfassendes Portfolio an VCIs, jeweils zugeschnitten auf die spezifischen Anforderungen aus den Bereichen Entwicklung, Produktion und After-Sales Service.

Für die Kommunikation zum Fahrzeug wird primär CAN/FD und Ethernet für DoIP eingesetzt. Schnittstellen wie z.B. K-Line stehen für Legacy-Anwendungen optional zur Verfügung. Zusammen mit dem Entwicklungstester Softing DTS oder dem Servicetester Softing TDX bieten die VCIs eine leistungsfähige und optimal aufeinander abgestimmte Lösung. Sie können aber ebenso in eigenen Anwendungen über ihre APIs betrieben werden, z.B. D-PDU API, PassThru API oder CAN Layer2 API.

VCI-Familien

 

VIN|ING Interfaces

Eine Lösung – Viele Formfaktoren. Die Schnittstellen für innovative Kommunikationskonzepte.

 

Weitere Interfaces

Bewährte VCIs für bestehende Anwendungsfälle.

 

VCI Zubehör

Verschiedene Anschlusskabel und Breakout-Boxen für einen flexiblen Zugriff auf die Signale der VCIs.

Interface-Positionierung
 
ENTWICKLUNG
PRODUKTION
AFTER-SALES SERVICE
HIGH END VIN|ING 2000 VIN|ING 6000 VIN|ING 2000 VIN|ING 2000
MID RANGE VIN|ING 1000 VIN|ING 2000 VIN|ING 1000
STANDARD VIN|ING 800 VIN|ING 800 VIN|ING 

Detailliertere Übersicht der Softing VCIs

Fachartikel

«