Data NetworksAutomotive Electronics

Neue Version TestCASE 4.1

Ende September erscheint die neue Version TestCASE 4.1. Benutzeroberfläche und Kern der Testautomatisierungssoftware wurden vollständig neu designed.

Neue Version TestCASE 4.1

Die Benutzeroberfläche ist nun mit frei platzierbaren Docking Fenstern (multidisplayfähig) nach den neuesten Standards gestaltet. Der Kern - der modular aufgebaut ist - wurde in der Performance nochmals deutlich verbessert. Dies betrifft insbesondere die Testausführung.

Wie schon für die Vorgängerversion 3.5 ist die Domäne von TestCASE 4.1 die Testautomatisierung von Steuergerätetests, bei denen mehrere Standardtools (wie z.B. CANoe, INCA, DTS) zu einem Gesamttestsystem kombiniert werden. Die nach Aussagen von Nutzern sehr leicht zu bedienende Software ist prädestiniert für das strukturierte Entwerfen von Testfällen. Die Auswertung erfolgt dank der übersichtlichen Reports ungewöhnlich schnell.

Neue Features wie Crossmapping und Offline-Traceanalyse (ab V 4.2) steigern die Einsatzmöglichkeiten und Flexibilität. Ebenfalls ab Version 4.2 wird eine Runtimeversion verfügbar sein, mit der Testfälle ausschließlich ausgeführt und analysiert werden können.

Die Einsatzgebiete von TestCASE 4.1 sind vor allem HIL-, Diagnose- und Funktionsprüfstände.

Twitter

«

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.