Automotive

Tag: OTX

Einbindung von Backend-Daten in OTX-Abläufe

Moderne Anwendungen für den Fahrzeugservice in der Werkstatt erfordern die Verfügbarkeit einer Vielzahl von Daten. Viele dieser Daten stehen allerdings nicht über die Diagnosedienste des Fahrzeugs zur Verfügung, sondern müssen aus anderen Quellen bezogen werden. Z.B. sind diese im Backend abgelegt und verwenden eine zentrale oder verteilte Datenbank. Eine wichtige Anforderung besteht außerdem in der zentralen Ablage der ausgelesenen Betriebs- und Fehlerdaten sowie der Umgebungs- und Nutzungsdaten der Serviceapplikation. So können nachfolgende Analysen diese Daten für die Produkt- und Service-Optimierung verwenden.

Automotive Trainings – Grundlagen der Fahrzeugdiagnose

Grundlagenschulung zum Einsatz der Fahrzeugdiagnose – Ideale Basis, um sich in der Welt der Fahrzeugdiagnose zurechtzufinden. Erhalten Sie von unserem Expertenteam eine umfangreiche Einführung in die wichtigsten Themen der Datenkommunikation wie Bussysteme, Diagnoseprotokolle, Architektur von Testsystemen und Anwendungen.

AUTOMOTIVE TRAININGS – Kompetenz durch Fortbildung!

Wir haben für Sie unser Wissen und unsere langjährigen Erfahrungen in ein kompaktes, modular aufgebautes Trainingsprogramm umgesetzt, das sich in praxisorientierte Anwender-Workshops und fundierte theoretische Trainings-Seminare gliedert.

OTX Infoposter – Jetzt kostenfrei bestellen!

Kostenloses Info-Poster OTX – Steuerung von Diagnoseabläufen mit dem Open Test sequence eXchange format OTX (Open Test sequence eXchange format) beschreibt eine Ablaufsprache zum Austausch von Diagnoseabläufen im Steuergeräte life cycle. Der eigentliche Sprachumfang (Core) wird durch standardisierte Erweiterungen (Extensions) auf den Anwendungsfall Diagnose spezialisiert, kann aber auch einfach proprietär für weitere Anwendungsfälle erweitert werden.

«