Data NetworksAutomotive Electronics

Megatrends befeuern die Diagnosentwicklung

Megatrends wie Elektrisches und Autonomes Fahren, Extended Vehicle oder Remote Access over the air (OTA) führen zu Paradigmenwechseln in der E/E-Architektur. Im Fachartikel "Paradigmenwechsel bringt mehr Diagnosequalität" von Markus Steffelbauer, Leiter des Produktmanagements bei Softing Automotive, zeigen wir Ihnen, wie die aktuelle Entwicklung und die zunehmende Variantenvielfalt elektronischer Steuergeräte (ECU) zu neuen Herausforderungen in der Fahrzeugdiagnose führen, sich dadurch aber gleichzeitig auch Möglichkeiten zur Verbesserung der Diagnosequalität und Effizienzsteigerung eröffnen.

Das erwartet Sie im Fachartikel "Paradigmenwechsel bringt mehr Diagnosequalität" (ATZelektronik 06/2019)

  • Diagnose heute und ein Blick unter die Haube
  • Herausforderung Megatrends
  • Anwendungsfälle und Erweiterungen über Diagnostics 4.0
  • Diagnose im Spannungsfeld, insbesondere hinsichtlich Funktionaler Sicherheit (ISO 26262)
  • Diagnosestandards und das standardisierte Diagnose-Laufzeitsystem
  • Neue Diagnosepfade wie z.B. die Kosteneinsparung mittels Remote-Service in der Entwicklung durch Zuschalten eines Diagnoseexperten bei schwierigen Fällen
  • Schritt-für-Schritt-Migration

 

«

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.