Automotive

Free Webinar | Diagnostic Communication with Zero Emission Vehicles

SAE J1979 und seine „OBD Modes“ dienten jahrzehntelang dem Schutz unserer Umwelt vor schädlichen Schadstoffen. Aufgrund der gesetzlichen Einführung von Unified Diagnostic Services (UDS) ist SAE J1979 nun zu einer mehrteiligen Dokumentenserie geworden: SAE J1979 wird durch SAE J1979-2 für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren (ICEs) und durch SAE J1979-3 für Antriebssysteme von Zero Emission Vehicle (ZEV) ersetzt. Bei ZEVs werden emissionsbedingte Ausfälle durch ZEV-Antriebsausfälle ersetzt.

Sowohl SAE J1979-2 als auch -3 sind Varianten der ISO 14229 (UDS), beschränken sich aber auf emissions- bzw. antriebsbedingte Fehler und die zugehörigen Diagnosedaten. Diese neuen Diagnose-Kommunikationsprotokolle werden vom California Air Resources Board (CARB) gefordert, unterstützen aber keine fahrzeugherstellerspezifischen Diagnoseanwendungen wie Kalibrierung oder Flash-Programmierung. Aus Gründen der Leistungsfähigkeit des Flash-Prozesses wurde der Einsatz von UDS on Internet Protocol (UDSonIP), wie es in ISO 14229-5 standardisiert ist, zum Stand der Technik.

In diesem Webinar lernen Sie die Grundlagen der Diagnosekommunikation (UDS, DoCAN, DoIP) kennen. Außerdem zeigen wir, wie UDS für die Diagnosekommunikation mit einem ZEV verwendet wird, z.B. zum Auslesen der VIN. Darüber hinaus wird die grafische Benutzeroberfläche eines Diagnoseservice-Testers in einer praktischen Demo vorgestellt. 

Webinar Sprache:

Englisch

Nachtrag:

Das Webinar fand am 6. Juni 2024 statt. Sie können sich gerne die Aufzeichnung des Webinars ansehen: 

STAY UP TO DATE – Vernetzen Sie sich mit uns!

«