Data NetworksAutomotive Electronics

ECU Schnelltest – Identifikation & Fehlerprüfung mit Dokumentation mit Softing DTS.monaco

Das Identifizieren eines Prüfgegenstandes sowie das Auslesen des Fehlerspeichers ziehen sich als immer wiederkehrende Tätigkeit durch den gesamten Produktlebenszyklus. Egal ob HiL, Prüfstand oder Fahrzeug – die Versionsstände sowie eventuell auftretende Fehlerspeichereinträge müssen bei jedem Prüfablauf erfasst und dokumentiert werden. Das Wichtigste ist dabei eine einfache und intuitive Bedienung sowie eine prozesssichere Dokumentation (teils mit direkter Zentralanbindung an IT-Systeme).

Ein solcher Identifikations- und Fehlerreport kann von Softing DTS.monaco erzeugt und abgelegt werden. Ein XML-Datei Format für Berichte ist hierbei zielführend. Dies wird besonders durch die Steuerungseinheiten „ECU Identification“, „DTC“ und „Tool Quicktest“ unterstützt.

Zu Softing DTS.monaco

Softing DTS.monaco wird weltweit in zahlreichen Entwicklungsabteilungen für Diagnoseaufgaben verwendet. Hierbei reicht die Bandbreite von ODX- und Expertenanwendungsfällen über die Steuergerätefreigabe bis zur Inbetriebnahme von HiL-Systemen und Prüfständen. Auch für die Aktualisierung und Validierung von Fahrzeugen bei Erprobungsfahrten kommt das Werkzeug regelmäßig zum Einsatz.

STAY UP TO DATE – Vernetzten Sie sich mit uns!

«

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.