Automotive Electronics

Die ersten Diagnose-Simulationsboxen sind auf dem Weg zum Kunden!

Ein weiterer toller Meilenstein für das TCS-Team

Pünktlich zur Weihnachtszeit machen sich die ersten Diagnosesimulationen schick verpackt auf Ihren Weg zum Kunden.

Die moderne Diagnosesimulation Softing TCS ist die Lösung für alle Fälle, in denen die Gegenstelle zum Test noch nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht. Typischerweise ist dies der Fall bei der Validierung von Funktionalitäten in frühen Phasen der Komponenten- und Fahrzeugentwicklung, bei Tester-Regressionstests sowie in Lehreinrichtungen, in denen zu Schulungszwecken viele verschiedene Testobjekte in unterschiedlichsten Varianten benötigt werden. Die Softing-Lösung besteht aus einer Simulations-Hardware, einer Konfigurationsanwendung und einer API zur Integration der Hardware in Testautomatisierungen.

Markus Steffelbauer, Leiter des Produktmanagements bei Softing Automotive, könnte stolzer nicht sein: „Der Dank geht ans ganze Team, das in wirklich kurzer Zeit eine Lösung erarbeitet hat, die die Arbeit unsere Kunden erheblich vereinfachen wird. In den nächsten Monaten packen wir dann noch ein paar spannende Features dazu!“

Sie haben Interesse an Softing TCS? Kontaktieren Sie uns gerne unter info.automotive[at]softing[dot]com

«