Data NetworksAutomotive Electronics

EDICusb - Multibus USB-Schnittstelle für die Fahrzeugelektronik

VCI mit USB-Schnittstelle zum Einsatz in Entwicklung und Fahrversuch

Diagnose-Interfaces von Softing basieren auf der langjährig erprobten EDIC®-Hardware- und Software-Plattform. EDICusb eignet sich optimal für den Einsatz von heterogenen Bordnetzen mit CAN-Bus, K-Leitung und LIN-Bus und ermöglicht einen universellen Einsatz in Entwicklung und Versuch.

Softing EDICusb

 

Einsatzbereiche

  • Simulation
  • Test/Validierung
  • Produktion
  • Schnelle und sichere Flashprogrammierung
  • Gatewaytests (gemeinsame Zeit- basis für CAN und ISO 9141/LIN)
 

Vorteile

  • 3 unabhängige Kanäle: 2 x CAN und 1 x ISO 9141/LIN
  • Datenvorverarbeitung und Protokollabwicklung im Interface
  • Intelligente Datenpufferung für parallele Kommunikationskanäle
  • Statusanzeige über 3 LEDs
  • Galvanische Trennung


Protokollabwicklung im Interface

Die Fahrzeugprotokolle werden direkt im Interface abgewickelt. Das sichert schnelle Reaktionszeiten und zuverlässiges Echtzeitverhalten unabhängig vom PC-Betriebssystem. Umfangreiche Puffermechanismen ermöglichen den Parallelbetrieb mehrerer Kommunikationskanäle.

Software-Schnittstellen

Über die standardisierte D-PDU API (ISO 22900-2) werden die Kommunikationsprotokolle UDS (ISO 14229) und KWP 2000 (ISO 14230, ISO 15765) sowie viele OEM-spezifischen Protokolle unterstützt. Mit einer auf die D-PDU API aufsetzenden Software-Schicht ist das VCI auch als PassThru Device nach SAE J2534 einsetzbar. In Verbindung mit dem Diagnostic Tool Set DTS von Softing ist eine Komplettlösung nach MCD-3D Standard ISO 22900-3 und ODX-Technologie realisierbar.

Skalierbarkeit

Durch Kombination mehrerer EDICusb (oder auch anderer EDIC®-Interfaces) kann die Anzahl der am PC-System verfügbaren Kommunikationskanäle schnell an die jeweilige Anwendung angepasst werden

Flexibilität

EDICusb kann mittels Software-Update aktualisiert werden und ist somit auch für zukünftige Anwendungen gerüstet. Auf dieser Basis können kundenspezifische Software-Lösungen realisiert werden. Die CAN-Busphysik kann durch Einsatz von Aufsteckmodulen variiert werden.

 

EDICblue

Automotive Diagnostic Interface - EDICblue

EDICusb

Automotive Diagnostic Interface - EDICusb

EDICpci

Automotive Diagnostic Interface - EDICpci

PC Interface

   

Bluetooth® V1.1 / V2.0 Cl. 2

  

WLAN IEEE 802.11 b/g

   

USB 2.0 fullspeed

 

   Mini USB Stecker

  

   Standard USB Stecker

  

   Robuster ODU-Spezialstecker

   

PCI Rev 2.2

  

Fahrzeuginterface

   

Für 12V Bordnetz geeignet

Für 24V Bordnetz geeignet

 

Physical Layer

   

  K/L-Leitung ISO 9141(-2)

111

  K-Leitungs-Multiplexer – 12 Kanäle

   

  CAN 2.0B high speed

122

  CAN low speed 1

 113

  LIN 4

  1

Fahrzeuganschluss

   

  D-SUB Stecker

 

  Kabel mit Stecker nach ISO 15031-3/ SAE J1962

  

  Gehäuseintegrierter Stecker gemäß ISO 15031-3/SAE J1962

  

Galvanische Trennung zum PC Interface

Nur bei Bluetooth®

Software / unterstütze Betriebssysteme

   

D-PDU API Protokollsoftware gemäß ISO 22900-2

Windows 7

Windows 8.1

Windows 10

1 CAN Lowspeed Transceiver alternativ schaltbar
2 Mit Produktvariante EDICblue-LS
3 Mit optionaler Busphysik
4 LIN alternativ zu ISO 9141 betreibbar
5 Kabel in robuster Ausführung mit ODU-Rundsteckverbinder

 

Bestellnummern

EDICusbEDIC USB-Fahrzeuginterface für ISO 9141-2 und 2 x CAN 2.0B inklusive USB-Kabel (1,8m) und D-PDU API Software auf Datenträger KAB06-ED25-J1962: Anschlusskabel an CARB-Stecker (SAE J1962 / ISO 15031-3), Kabellänge ca. 0,8m
EDICusb-PTDEDIC USB-Fahrzeuginterface für ISO 9141-2 und 2 x CAN 2.0B inklusive USB-Kabel (1,8m) und PassThru Softwareschnittstelle auf Datenträger KAB06-ED25-J1962: Anschlusskabel an CARB-Stecker (SAE J1962 / ISO 15031-3), Kabellänge ca. 0,8m
 

Downloads

EDICusb (PDF) Datenblatt

«

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.