Automotive
  • Ed & Ted Ep. 7 | Standardisierung – Alle Standards integriert

    Standardisierung in der Fahrzeugdiagnose 

    „All standards built in.“ – Qualität, Effizienz und Investitionsschutz durch standardisierte Lösungen von Softing sichern.  

Die Entwicklung hin zu umweltfreundlichen Antrieben sowie die zunehmende Digitalisierung und automatisiertes Fahren erhöhen die Komplexität der E/E-Systeme und damit auch die Anforderungen an die fahrzeuginterne Kommunikation in Bezug auf höhere Bandbreiten, geringere Latenzzeiten sowie die fehlerfreie Datenübertragung. Die leistungsfähige, sichere und kostengünstige Vernetzung elektronischer Systeme gewinnt daher zunehmend an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund nimmt auch die Standardisierung in der Fahrzeugdiagnose einen immer höheren Stellenwert ein, um Entwicklung, Produktion und Service zu vereinfachen sowie Interoperabilität und Wirtschaftlichkeit über den gesamten Fahrzeuglebenszyklus sicherzustellen. 

Standardisierte Lösungen gelten in zahlreichen Bereichen der Automobilindustrie und so auch in der Fahrzeugdiagnose als Qualitäts- und Effizienztreiber. Durch die Nutzung standardisierter Schnittstellen und austauschbarer Diagnosewerkzeuge können Entwicklungszeiten deutlich verkürzt und zentrale Datenbanken für Diagnosedaten einheitlich aufgebaut werden. Darüber hinaus können einmal erstellte Daten unternehmensweit genutzt werden, wodurch die Qualität und Effizienz über den gesamten Fahrzeuglebenszyklus in Entwicklung, Produktion und Service gesteigert wird. 

Softing Automotive engagiert sich als aktives Mitglied in den führenden Standardisierungsgremien der Automobilelektronik wie ASAM, SAE und ISO, um die die technologische Zukunft aktiv mitzugestalten. Unsere Kunden profitieren daher unmittelbar von der Weiterentwicklung und Integration internationaler Standards in unsere Lösungen.

Qualitätssteigerung durch einheitliche Prozesse und Datenstrukturen

Kürzere Entwicklungsphasen und Effizienzsteigerung durch Eliminierung redundanter Arbeitsschritte und Minimirung von Fehlerquellen

Nachhaltigkeit durch Wiederverwendung einmal erstellter Daten über verschiedene Projekte und kompletter Lebenszyklen 

Reduzierung der Herstellungs- und Entwicklungskosten durch gemeinsam nutzbare Tools und Verfahren 

Herausforderungen

  • Elektrische und alternative Antriebe sowie die zunehmende Digitalisierung und automatisiertes Fahren benötigen immer mehr Rechenleistung 
  • Die zunehmende Komplexität der E/E-Architekturen erfordert eine leistungsfähigere Diagnosekommunikation
  • Steigende Energie- und Materialkosten schmälern die Erlösstruktur in der gesamten Automobilbranche 

Standardisierte Lösungen

  • Deutlich kürzerer Entwicklungszeiten insbesondere durch den Aufbau einer zentralen Datenbasis für Diagnosedaten 
  • Ernorme Vereinfachung der meist vorhanden heterogenen Tool-Welt durch Wiederverwertbarkeit einmal erstellter Daten in Entwicklung, Produktion und Service  
  • Verfügbarkeit von Tools verschiedener Hersteller, die alle auf einem Datenformat basieren und über standardisierte Schnittstellen verfügen 
  • Möglichkeit, Diagnosetools unternehmensweit modular aufzubauen, was eine hohe Wiederverwertbarkeit einzelner Komponenten in den verschiedenen Unternehmensbereichen ermöglicht: beispielsweise ist durch einheitliche Schnittstellen die Diagnose-Hardware weitgehend austauschbar und kann anwendungsspezifisch von verschiedenen Herstellern bezogen werden
  • Bezüglich des Diagnoselaufzeitsystems besteht keine Bindung an einen Zulieferer, es kann je nach Anforderungen hinsichtlich Performance, Standardkonformität, Flexibilität und Kosten von verschiedenen Herstellern eingekauft werden

Datenbeschreibung

  • Eindeutige Beschreibung
  • Ausführbare Spezifikation
  • Single Source

Eine standardisierte Beschreibung der Daten ist essentiell, wenn verschiedene Anwendungen auf denselben Informationen basieren und der Informationsaustausch zwischen mehreren Beteiligten in verschiedenen Unternehmen stattfindet.  Sie gewährleistet die vielfältige Weiterverarbeitung, Nutzung in Spezifikationssystemen und die Dokumentation der Daten.

Programmierschnittstellen (API)

  • Eindeutiges Laufzeitverhalten
  • Unterstützung aller Anwendungsfälle
  • Entwickelt für Plug & Play

Standardisierte Programmierschnittstellen werden verwendet, um ein konsistentes Verhalten von Test- und Diagnosesystemen über verschiedene Anwendungen hinweg sicherzustellen. Darüber hinaus erleichtern sie die homogene Integration von Vehicle Communication Interfaces (VCIs) in Testumgebungen unabhängig vom Testsystemhersteller.

Protokolle

  • Unterstützung aller Anwendungsfälle
  • Große Auswahl an Analyse-Tools

Protokollstandardisierungen werden verwendet, um den Zugang verschiedener Testsysteme zu Fahrzeugen und die Integration verschiedener Steuergeräte zu Subsystemen zu erleichtern - eine Anforderung, die heutzutage zunehmend relevant ist.

Bussysteme

  • Große Auswahl an VCIs
  • Einfache Steuergeräte Integration

Neben dem gesetzlich geregelten Fahrzeugzugang über die Diagnosesteckdose (CAN, Legacy auch K-Leitung) haben sich weitere Bussysteme mit spezifischen Anforderungen wie kostengünstige Implementierung (z.B. LIN), hohe Bandbreite (Ethernet) und Einsatz in echtzeitkritischen Steuerungen (z.B. FlexRay) bewährt.

 

Benötigen Sie Unterstützung zur Umsetzung Ihres Anwendungsfalls?

Melden Sie sich bei mir ...

Über Softing Automotive

Wir unterstützen unsere Kunden mit Lösungen, die den Test, die Diagnose und das Monitoring von mechatronischen Systemen, Fahrzeugen und gesamten Flotten ermöglichen. Unsere Aufgabe sehen wir beginnend bei der Kommunikation mit dem Fahrzeug über die Datenvorverarbeitung, Visualisierung bis zur Speicherung – lokal oder in der Cloud. Wir schaffen die Verbindung zu den Elektroniksystemen unserer Kunden weltweit!

Führende Hersteller von PKWs, Motorrädern, Nutzfahrzeugen und deren Zulieferer vertrauen auf die bewährten Tools und skalierbaren Lösungen von Softing Automotive. Aber auch Betreiber von Flotten und Anbieter von Diensten & Services entscheiden sich für die sicheren Lösungen und flexiblen Services von Softing. Die von Softing implementierten, international verbindlichen Standards für Programmierschnittstellen, Datenbeschreibungen, Protokolle und Bussysteme garantieren unseren Kunden eine langfristige Absicherung ihrer Projekte durch Wiederverwendbarkeit von Daten, bei gleichzeitig hoher Qualität. Als gestaltendes Mitglied in zahlreichen Gremien und Verbänden (u.a. ASAM, ISO, SAE) arbeiten wir aktiv an der Definition von Marktstandards mit.

Warum Softing?

Hocheffiziente Fahrzeugdiagnose – modernste Performance mit optimierten Datenformaten

>40 Jahre Erfahrung in der Fahrzeugdiagnose

>100.000 Installationen auf dem Markt für Test- und Diagnosesysteme

Detaillierte, tiefgreifende Datenerfassung und -analyse

Entdecken Sie den virtuellen Showroom von Softing Automotive!

 

Kontaktieren Sie uns

Sie benötigen Unterstützung bei der Umsetzung Ihres Use Cases?

Entdecken Sie mehr von Ed & Ted

In einer Welt, in der sich die Fahrzeugelektronik insbesondere über Software ständig weiterentwickelt, stehen Ingenieure und Techniker immer wieder vor neuen Herausforderungen. Ed und Ted, zwei Experten auf den Gebieten Diagnose und Testen, stellen sich den anspruchsvollen Aufgaben über den gesamten Fahrzeuglebenszyklus. 

Doch während Ed mit altbewährten Methoden und Technologien arbeitet, setzt Ted bereits auf die innovativen Lösungen von Softing, die seine Arbeit wesentlich einfacher und effizienter gestalten. 

Begleiten Sie die beiden auf ihrer Reise durch die Welt der Fahrzeugelektronik und entdecken Sie zusammen mit ihnen neue Wege zur Steigerung der Effizienz und Qualität in Entwicklung, Produktion und Service.

Seien auch Sie durch die Diagnose- und Testlösungen von Softing einen Schritt voraus. Get it done!

«